Nachhaltigkeit

Mit ALPEN AIR fliegen Sie CO2-neutral über die Alpen-Panoramen Bayerns!

Unser selbstverständliches Ziel ist es...

… die Natur zu erhalten, die wir auch langfristig von oben bewundern möchten. Deshalb möchten wir so ressourcenschonend wie möglich fliegen.

Wir versuchen mit aller Konsequenz, im Kleinen wie im Großen, unseren Flugbetrieb nachhaltig zu gestalten.

Neben einem grünen Server für IT und recycelten Visitenkarten betreibt ALPEN AIR als europäischer Erstkunde des Passagierflugzeuges TECNAM P2012 Traveller das modernste und sparsamste Flugzeug seiner Klasse. Es verbraucht etwa 30% weniger Energie als vergleichbare Flugzeuge (z.B. Cessna Caravan 208B).

 

Im engen Austausch stellen wir mit dem Flugzeughersteller unsere operationelle Erfahrungen für zukünftige Effizienzsteigerungen zur Verfügung.

 

Trotz aller Maßnahmen verbrauchen wir Kraftstoff und stoßen CO2 aus.

Um diese unvermeidbare Emission zu 100% zu kompensieren, haben wir diese berechnen lassen.

Jährlich werden wir unseren berechneten Klima-Fußabdruck ausgleichen, indem wir uns für ausgewählte Projekte unseres Partners First Climate einsetzen.

First Climate arbeitet seit über einem Jahrzehnt mit Fluggesellschaften an der Reduzierung ihres CO2-Fußabdrucks und begleitet auch die Internationale Zivilluftfahrtorganisation ICAO insbesondere im Rahmen der Entwicklung deren Carbon Offsetting and Reduction Scheme for International Aviation (CORSIA).

Hier finden Sie unser ALPEN AIR Zertifikat für einen CO2-neutralen Flugbetrieb.

ALPEN AIR unterstützt zum Ausgleich der unvermeidbaren Emissionen folgende Projekte mit entsprechenden Sustainability Goals der United Nations:

 

Doch außer höchster Effizienz und CO2-Kompensation haben wir uns noch wesentlich ambitioniertere Ziele gesteckt.

In 2-3 Jahren nehmen wir mit ALPEN AIR an der Erprobung eines vollsynthetischen Kraftstoffs teil, der komplett CO2-neutral mit Solarenergie aus Biomasse gewonnen wird.

ALPEN AIR wird das Forschungsprojekt von Anfang an begleiten und dieses nachhaltige Flugbenzin als Erstkunde einführen.